NEWS

TUM Forschungszentrum Geriatronik eröffnet

Forschungsstandort Garmisch-Partenkirchen nimmt die Arbeit auf

Nach mehrjähriger Arbeit im Hintergrund war es nun soweit: Das Forschungszentrum Geriatronik hat den Betrieb in der Bahnhofstrasse in Garmisch-Partenkirchen aufgenommen. Die Mitglieder und Vorständes des Friends of Geriatronics e.V.  wurden eringeladen und erlebten einen spannenden Nachmittag gemeinsam geladenden Vertretern aus Forschung, Politik und kommunalen Einrichtungen.

In der ehemaligen Hotelfachschule Garmisch-Partenkirchen wird bald an neuen Roboterassistenten geforscht. Auf zwei Etagen und rund 700 Quadratmetern werden zunächst rund 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) arbeiten. Später sollen es bis zu 40 MSRM-Angehörige sein. Das TUM-Anwender- und Forschungszentrum Geriatronik ist ein wesentlicher Bestandteil der ersten MSRM-Leuchtturm-Initiative, die sich mit der Zukunft der Gesundheit beschäftigt.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei, sagte bei der Eröffnung des Anwender- und Forschungszentrums in Garmisch-Partenkirchen: „Wir wollen, dass jeder Mensch in Würde leben und altern kann. Dafür haben wir als Freistaat Bayern nicht nur ein umfangreiches Pflegepaket beschlossen, sondern wir fördern intensiv Wissenschaft und Forschung im Pflegebereich. In Garmisch-Partenkirchen wird mit dem Anwenderzentrum „Geriatronik“ ein echtes Forschungszentrum für Robotik in der Pflege entstehen. Unser Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat es in seiner Regierungserklärung im April angekündigt, nach weniger als sechs Monaten wird hier bereits mit der Forschung begonnen. Die in Garmisch-Partenkirchen entwickelten technischen Innovationen helfen insbesondere älteren Menschen, möglichst lang ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Daher ist schon jetzt klar: Für viele Menschen wird dieses Zentrum eine segensreiche Einrichtung.“

Gemeinsam und komplementär werden am Münchner Stammsitz der MSRM die Anwendungsforschung und am TUM-Anwender- und Forschungszentrum in Garmisch-Partenkirchen die Technologie- und Feldforschung betrieben.

Lesen Sie mehr im Artikel auf Merkur.de: Forschungszentrum „Geriatronik“ der TU München beginnt Arbeit in Garmisch-Partenkirchen

Zurück